Impressum

Impressum gemäß § 5 Telemediengesetz (TMG)

Katholische Pfarrkirchenstiftung Oberkreuzberg
Kreuzbergstr. 2
94518 Oberkreuzberg
Telefon: 08553/889
E-Mail: pfarramt.oberkreuzberg@bistum-passau.de
Internet: www.pfarrei-oberkreuzberg.de

Die Kath. Pfarrkirchenstiftung Oberkreuzberg / Pfarrei Oberkreuzberg ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts und wird durch den Kirchenvorstand vertreten.
Vorsitzender:
Pfarrer Johann Pöppel, Kreuzbergstr. 2, 94518 Oberkreuzberg

Inhaltlich Verantwortlich für diesen Internet-Auftritt:
Kath. Pfarrkirchenstiftung Oberkreuzberg / Pfarrei Oberkreuzberg
Kreuzbergstr. 2
94518 Oberkreuzberg

Diese Website wird entwickelt und verwaltet von: Alexander Graßl | IT-Dienstleistungen

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Hinweise zum Datenschutz
Bei der Anforderung von Inhalten aus diesem Internetangebot werden Zugriffsdaten gespeichert. Das sind Daten über die Seite, von der aus die Datei angefordert wurde, der Name der angeforderten Datei, das Datum, Uhrzeit und Dauer der Anforderung, die übertragene Datenmenge sowie der Zugriffsstatus (z. B. Datei übertragen, Datei nicht gefunden). Diese gespeicherten Daten werden ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet und gegebenenfalls anonymisiert veröffentlicht.

Unter Umständen werden einige Informationen in Form von Merkeinträgen (Cookies) auf Ihrem PC gespeichert, damit die Website nach Ihren Präferenzen optimiert werden kann. Darüber hinausgehende personenbezogene Daten wie Name, Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse werden nicht erfasst, es sei denn, diese Angaben werden von Ihnen freiwillig gemacht, z. B. im Rahmen einer Online-Bestellung für ein Produkt oder eine Dienstleistung, einer Umfrage, eines Wettbewerbs, einer Informationsanfrage oder eines Gästebuch- oder Forums-Eintrages. Die Erhebung, Speicherung, Übermittlung und Nutzung von personengebundenen Daten erfolgt dabei stets unter Beachtung der Kirchlichen Datenschutzordnung (KDO) und der gesetzlichen Vorschriften des deutschen Rechts.

Die Daten werden gegenüber staatlichen Stellen offen gelegt, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist.